. .

 

Siegerländer Eierkäse

Zutaten
½ Liter Milch, 6 Eier, 1 Prise Salz, ½ TL Zucker, etwas Zimt zum Bestreuen

Zubereitung
Alle Zutaten in einem kalt ausgespülten Steinguttopf oder Einmachglas verschlagen, aber nicht schaumig rühren! Den abgedeckten Topf im Wasserbad ca. 30 min stocken lassen. Mit einem Messer eine Schnittprobe machen. In eine Eierkäseform füllen, abtropfen und auskühlen lassen. Nach dem Erkalten mit einem Zucker-Zimt-Gemisch bestreuen.

Auf frischem Bäckel (zum Rezept) oder Weißbrot mit guter Butter servieren. Wer mag, streut nochmals Zucker und Zimt darüber.

Rezept und Fotos: Dorothea Meier

Dorothea berichtet:
Unsere Tante Margret erfreute bis ins hohe Alter kranke und ältere Menschen in Niederdielfen mit selbst gemachtem Bäckel und Eierkäse. Sogar ihre in Laasphe lebende Tante wurde bedacht. Dazu backte sie in früher Morgenstunde den Bäckel, kochte Eierkäse und ließ alles bis zum Nachmittag gut auskühlen. Dann wurden die Leckereien sorgfältig verpackt und kurz vorm Schließen der Post von ihrem Mann Walter per Mofa zu selbiger gebracht. Am nächsten Tag freute sich unsere Geldsetzers Tante Martha über den schönen Gruß aus Niederdielfen von ihrer Nichte.

Bild vergrößern

Man nehme ...

Bild vergrößern

Nach dem Wasserbad in die Eierkäseform

Bild vergrößern

In Scheiben geschnitten auf Brot serviert