. .

 

Kartoffelbrot mit gekochten Kartoffeln

Zutaten
500 g Mehl, ca. 200 g Kartoffelpüree - ca. 2 dicke Kartoffeln (am besten selbstgemachtes Püree), 250 ml Milch, 1/2 Würfel Hefe, 1 EL Zucker und etwas Salz

Zubereitung
Man gibt das Mehl in eine Schüssel, drückt eine Mulde in die Mitte, gibt die zerbröckelte Hefe, einen Teelöffel Zucker und etwas Mehl hinein und verrührt alles mit einem Teil des Mehles zu einem Vorteig, den man ca. 10 min an einem warmen Ort zur doppelten Menge aufgehen lässt.

Anschließend gibt man die übrigen Zutaten hinzu und verknetet alles zu einem lockeren Teig, der leicht kleben (bäckeln) kann. Man lässt den Teig erneut ca. 20 min. gehen, knetet ihn kurz durch und füllt ihn dann in eine Reibekuchen- oder Kastenform. In den kalten Backofen schieben. Backofen auf 180° bis 200° stellen und ca. 1 Std. backen lassen. Im sich langsam aufheizenden Ofen geht der Bäckel sehr schön auf.

Man kann den Bäckel mit guter Butter und Marmelade bestreichen oder ihn mit frischem Eierkäse genießen. (zum Rezept).

Rezept und Fotos: Dorothea Meier

Bild vergrößern

Die Grundzutaten für den Bäckel

Bild vergrößern

Alles zu einem Teig verkneten

Bild vergrößern

Schmeckt sehr gut mit Butter und Marmelade