. .

 

Hausschilder

Zahlreiche Gebäude prägen schon lange das Ferndorfer Ortsbild und haben vielen Generationen ein Dach über dem Kopf gegeben. Von den 91 Wohnhäusern, die im preußischen Urkataster 1835 erfasst wurden, sind im Jahr 2010 noch 62 erhalten.

Viele alte Fachwerkhäuser sind in den letzten Jahren intensiv erforscht worden und tragen inzwischen „Hausschilder" mit Angaben zum Baujahr, den Bewohnern und dem typischen Hausnamen.

Angaben zum Baujahr der ältesten Fachwerkhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert finden Sie in der Rubrik Historie und alle 65 bislang realisierten Hausschilder an Wohnhäusern sind in der Ferndorfer Dorf Chronik Bd. 3 abgedruckt.

Zur Liste der ältesten Häuser Ferndorfs

Bild vergrößern

„Boujahnches” im Backhausweg - heute Familie Loos

Bild vergrößern

Die Architekten Hubert Michel und Michael Jolk bei der Entnahme eines Bohrkerns