. .

 

Rothaarbahn - Bahnhof Ferndorf

Wollen wollten sie ihn nicht, die Ferndorfer ihren Bahnhof - 1884, als die Bahnstrecke trotz ihrer erklärten Abneigung von Kreuztal nach Marburg gebaut wurde. Das ging sogar soweit, dass der kurze Fußweg vom Nachtwächterhäuschen zum Bahnhof von den Ferndorfern „Zorngasse“ genannt wurde.

Heute, nach 125 Jahren haben sie sich aber an ihn gewöhnt. Obwohl in diesen Tagen der Individualverkehr von den meisten Menschen bevorzugt wird, nutzen viele Ferndorfer den Bahnhof, um mit dem Zug zur Arbeit oder zur Schule zu kommen.

Im Bahnhofsgebäude werden übrigens auch heutzutage noch die Weichen für die Gleisanschlüsse des Röhrenwerkes Bender und der Thyssen Krupp Stahl AG von Hand gestellt. Der Fahrkartenschalter ist jedoch seit dem 5. Dezember 2011 nicht mehr besetzt.

Hier finden Sie Informationen zur Geschichte der Ferndorfer Eisenbahn.

Bild vergrößern

Der Ferndorfer Bahnhof 2008

Bild vergrößern

Der Bahnhof im Jahr 1915

Bild vergrößern

Das Stellwerk [DS]