. .

 

Was man sich so erzählt

Die Kirchspielorte des Siegerlandes haben alle ein besonderes Gepräge: Vor den kleineren Orten der Umgebung haben sie eine große Portion Selbstbewusstsein. Aber unser Nachbar Ferndorf hat sicher die größte Portion, er hat, wie viele Anekdoten erzählen, ein großes Maul. Eine Mundharmonika für ihn kann nur aus einem gewaltigen Tannenbaum geschnitten werden. Dutzende von Münchhausiaden erzählt man sich aber über die Ferndorfer dicken Kartoffeln. Eins ist dabei sehr nett: der Ferndorfer lacht mit. (aus: Hinterhüttsche Chronik)

Die Zusammenfassung (ohne Bilder) der nachfolgenden Klassiker ist hier zu finden

und hier sind weitere Ferndorfer Anekdoten zum Download zusammengestellt

Die Übersetzungen der Anekdoten finden Sie hier

Degge Duffel
Ferndorfs Ruhm in Gefahr
Stangenholz für den Winter
Langholzwagen
Frosch in der Wasserleitung
Wiesenstreit zwischen einem Ferndorfer und Ernsdorfer Bauern
Der Kindelsberg
Feilscherei in einer Ferndorfer Fabrik
Lorsbachs Fritz
Dorfbekannter Reim
Vam Spook e Färndorf
Perdsbrömmeler on Wollbern
Im D-Zug nach Hagen
Ein Ferndorfer Bauer
Begäweheid eh d'r Ferndorwer Kerche
Der Mantel von Schäffe Willäm
Der Bömmes
Die Dritten
Das Backhaus und die Linde
Ferndorfer und Brandwein
Download der Ferndorf-Klassiker und weitere Anekdoten